Geschichte

1968
Das inlingua Franchising Network wird in Bern gegründet.

1975
Die inlingua Sprachschule in Genf wird als inlingua-Genève eröffnet.

1996
Nach zwanzigjähriger Tätigkeit geht der erste Schulbesitzer in Rente und überlässt die Schule dem jetztigen Besitzer, Herrn Herbert Heeger.

1997
Die Schule wächst schnell in den folgenden Jahren.

2002
Die inlingua Sprachschule in Genf erhält das EduQua-Zertifikat von SQS, das Schweizer Qualitätssiegel für Weiterbildungsinstitutionen.

2005
inlingua Genf erhält erneut das Zertifikat Eduqua.
In der Zwischenzeit zählt das inlingua Netzwerk 300 Sprachschulen in 30 Ländern. Die inlingua Sprachschule in Genf beschäftigt 50 Lehrpersonen aus 18 Ländern. Mehr als 15 Sprachen werden unterrichtet.

2007
Das Streben nach bester Qualität. Die Direktion der Genfer inlingua Schule unternimmt ein ambinioniertes Qualitätssicherungsprogram für die Sprachkurse.

2013
Seit Januar 2013 ist die neue Webseite www.inlingua-geneve.ch aufgeschaltet.

2014
Double certification eduQua® & ISO 29990.

2015
Neue und moderne Englischbücher sowie der Start des „Virtual Classrooms“ als Ergänzung zu den Kursen vor Ort.